Geschichte


1971-1986

Im Sommer 1971 wird der erste Mitarbeiter, Fritz Buchmüller, eingestellt. Er unterstützt das Unternehmerehepaar während 16 Jahren als Alleindrucker.

Im Herbst 1973 wird die Setzerei aus Platzmangel in die benachbarte Altliegenschaft verlegt. Die baulichen Verhältnisse sind mehr als dürftig und verlangten einiges an gestalterischem Gleichmut.

Im 1978 beginnt Paul Kopp als Schriftsetzer. Ihm wird eine nigelnagel-neue Berthold Fotosatzanlage zur Verfügung gestellt.

Am 6. Februar 1986 zieht IMPRESS in die neuen Räumlichkeiten an der Bühlstrasse 657. Das kombinierte Wohn- und Geschäftshaus löst langjährige räumliche- und organisatorische Probleme und bietet endlich den langersehnten repräsentativen Charakter. Mit einer neuen Heidelberg 2-FOM GTO und einer POLAR-Schneidemaschine geht es nun weiter. Der Start ist vielversprechend, der Mangel an qualifiziertem Personal verbunden mit hoher Fluktuation jedoch wenig erfreulich.Erst Anfangs der 90er Jahre stabilisiert sich die personelle Lage. Hochkonjunktur und Preisstabilität weichen dabei dem Preiskampf infolge Überkapazität und der darauffolgenden Rezession.

BLOG

25.08.2017

Jazz in Olten  mehr...

11.07.2017

Druckveredelung  mehr...

31.03.2016

Bericht im aktuellen Dossier Publishing Innovations von m-k.ch  mehr...

MEDIA LINKS

RSS News
RSS Blog
RSS Referenzen
facebook

Created by mosaiq - Umsetzung: apload GmbH

billig perfekt christian louboutin